Ausstellung im Oktober – Das Leben und das Spiel – galeriestraßeB Naunhof

 

Kunst im Eingangsbereich der Filzfabrik Wurzen

Kunst im Eingangsbereich der Filzfabrik Wurzen

Spielerisch aneinandergefügte Figuren bestimmen die Bildoberfläche. Gekonnt gefügt im Rhythmus von Flächen und Linien.

Die Figuren sind genormt und uniform. Sie bestimmen die Arbeit im Industriebetrieb.
Gleichmäßig läuft der Rhythmus der Maschinen. Alles ist durchdacht und geplant.
Nichts und Niemand sollte diesen Ablauf stören! Eine Fehlstelle wird ersetzt und retuschiert.

Das nicht benötigte wird verworfen und entsorgt! Können wir uns das Erlauben?

Spielerisch trage ich das Weggeworfene menschlicher Arbeit zusammen.
Ich füge es mühselig zu Neuem.
Es entsteht etwas zauberhaft Anderes. Geschaffen aus dem Zusammenspiel von menschlicher
Arbeit!
Zu sehen in Form von Kunst in der galeriestraßeB Naunhof, oder im Eingangsbereich der Filzfabrik Wurzen.

Mit den besten Grüßen
Kerstin Globig

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.